Über uns:

  

Dr. Renate Kostrzewa studierte in Köln Biologie, Geographie und Pädagogik  und promovierte in Biologie. Ihr Spezialgebiet ist die Wirbeltier-Ökologie. Sie publizierte zahlreiche wissenschaftliche Artikel in (inter)nationalen Fachzeitschriften. Nach der Promotion war sie geschäftsführende Gesellschafterin eines Reiseunternehmens, das auf Natur- und Fotoreisen spezialisiert war. Seit 1992 ist sie als freie Autorin tätig. Sie verfaßte bislang siebzehn Sach- und Reisebücher, u.a. einen Bildband über „Antarktis – Begegnungen mit dem Horizont“  (1994, im C.J.Bucher Verlag), einen Naturreiseführer „Schottland mit England und Wales“ (1994, 1998 im BLV Verlag), zahlreiche Bildbände über Schottland im Bucher Verlag, einen Naturreiseführer „Skandinavien – Norwegen, Schweden und Nordfinnland“ (2000, im Kosmos Verlag; 2002 in tschechischer Übersetzung) sowie „Die Alken des Nordatlantiks – Vergleichende Brutökologie einer Seevogelgruppe“ (1998,  im Aula Verlag). Das CD-ROM-Buch „Antarktis für Kreuzfahrer“ (2005) mit 10 Kapiteln über Geographie, Entdeckungsgeschichte, Tierwelt und Forschungsstationen entwickelte sie zusammen mit ihrem Mann in Eigenproduktion. Anfang 2006 erschien dann der opulente Bildband "Antarktis - von Kap Hoorn ins ewige Eis" beim renommierten C.J.Bucher Verlag in München. Der Kosmos Verlag brachte 2006 den Skandinavienführer neu als Tier- und Pflanzenführer heraus.

In Deutschland hält sie regelmäßig länderkundliche Live-Diavorträge und Kommunikations-Seminare „Überzeugend auftreten, richtig präsentieren“. 

Seit 1995 begleitet sie als Lektorin Expeditionskreuzfahrer in die Antarktis, nach Grönland, Spitzbergen und nach Franz-Joseph-Land. Auf diesen Schiffen ist sie bislang gefahren: MS Berlin, Bremen, Disko II, Fram, Kapitan Dranitsyn, Nordnorge, Nordkapp, Viking Polaris und World Discoverer. Seit dieser Zeit fotografiert sie intensiv die polaren Lebensräume.

 

   

Dr. Achim Kostrzewa hat in Köln Biologie, Geologie/ Paläontologie und Germanistik studiert und über Tierökologie promoviert. Er war seit 1983 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zoologischen Institut der Universität zu Köln. Mehr als 50 Fachpublikationen und Herausgabe von „Greifvögel in Deutschland. Bestand – Situation – Schutz“ des Standardwerkes zum Thema (Aula-Verlag 1995 und 2001) sowie Mitarbeit an einigen Fachbüchern. Hauptarbeits- und Lehrgebiet war die Ökologie und Tiergeographie von Vögeln und Säugern unter besonderer Berücksichtigung der Lebensräume und Ökosysteme gemäßigter und arktischer Breiten.

Er macht seit 30 Jahren Naturfotografie, Reisefotografie und -reportagen, Vorträge und Fotoseminare, früher auch Fotoausstellungen. Außerdem fotografiert er Reise-Bildbände aktuell: Antarktis (2006), Schottland (1994) und ist Co-Autor und Fotograf bei zwei Naturreiseführern (Schottland (1994/98) und Skandinavien (2000) seiner Ehefrau Dr.Renate Kostrzewa. Buchbeiträge und Artikel in Zeitschriften (wie „fotografie draußen“) zum Thema Fotografie. Seine Bilder erscheinen regelmäßig in Büchern verschiedener Fachverlage. Früher auch Rundfunkbeiträge (z.B. für den WDR) und wissenschaftliche Beratung für Verlage (z.B. Bucher Verlag – Antarktis). Die wissenschaftliche Tätigkeit wurde nebenher beibehalten (aktuell: Naturwissenschaftliche Rundschau Aug. 2007 über Pinguine und Klimaerwärmung). Als Lektor war er zusammen mit seiner Frau Renate mehrfach in der Antarktis (mit Feuerland, Falkland und Südgeorgien sowie subantarktische Inseln), in Norwegen/Spitzbergen und auch in Grönland. Seit 1990 arbeitet er in der Privatwirtschaft. In ihrer gemeinsamen Freizeit bereisen sie Nordeuropa, Nord- und Südamerika, Afrika, Australien und Neuseeland.

  

Links: Die Autoren abends auf Goudier Island, Port Lockroy (Januar 2002). Rechts: Am südlichsten Punkt der Südinsel Neuseelands (Nov. 2003).

(aktualisiert am 25.1.08 AKo)

Zurück zur Startseite